Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Präambel
Das Vertragsverhältnis beruht auf den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

1. Vertragspartner

Die Vertragspartner sind der Auftraggeber (nachfolgend „Kunde“ genannt) und Hendrik Müller (nachfolgend „DJ“ genannt).

2. Vertrag

Der Vertrag zwischen dem DJ und dem Kunden entsteht durch die schriftliche vertragliche Vereinbarung (Vorderseite). Mündliche Annahme oder Vereinbarungen sind nicht gültig.

3. Rücktritt vom Vertrag

Ein Rücktritt seitens des Kunden bedarf der Schriftform und ist jederzeit möglich. In diesem Falle berechnet der DJ jedoch Stornokosten in folgender Höhe:

kostenlos innerhalb von 14 Tagen nach Buchung
• Rücktritt bis 90 Tage vor der Veranstaltung: 30 % der vereinbarten Gage
• Rücktritt bis 30 Tage vor der Veranstaltung: 50 % der vereinbarten Gage
• Rücktritt bis 7 Tage vor der Veranstaltung: 70 % der vereinbarten Gage
• Rücktritt ab 7 Tage vor der Veranstaltung: 100 % der vereinbarten Gage

Sofern der Rücktritt durch den Kunden auf komplette Absage der Veranstaltung wegen nachgewiesener unvorhergesehener Erkrankung, Unfall oder Tod beruht (frühestens 3 Tage vorher), verzichtet der DJ auf die ihm zustehenden Stornokosten und erhebt lediglich eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 250,- €

Ein Rücktritt seitens des DJs ist nur in begründeten Ausnahmefällen möglich, wie z.B. wichtiges privates Ereignis, Krankheit, Unfall oder Tod. Der DJ verpflichtet sich auf Wunsch des Kunden einen Ersatz zu gleichen Konditionen zu stellen. Darüber hinaus kann gegenüber des DJs kein weiterer Schadenersatz geltend gemacht werden.

4. open-end

Open-end bedeutet feiern, bis die Party sich dem Ende neigt. Open-end bedeutet nicht, dass der DJ noch für ein paar wenige Gäste auflegen muss, die den Weg nach Hause nicht finden. Eine vertragliche Verpflichtung des DJs besteht deshalb nur bis 03.00 Uhr.

5. Haftung

Für Personen- und Sachschäden während einer Veranstaltung haftet ausschließlich der Kunde, soweit der Schaden nicht durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten durch den DJ verursacht worden ist.

Für Schäden an der Anlagentechnik, den Musikdatenträgern oder des sonstigen Equipments des DJs, die während der einer Veranstaltung durch Gäste verursacht werden, haftet der Kunde.

Sofern der DJ durch nicht von ihm zu verantwortende Umstände und äußere Einflüsse (z. B. höhere Gewalt, behördliche Anordnung oder Auflagenbeschränkungen, Betriebsstörungen beim Kunden, Stromausfall- oder -schwankungen, usw.) die vereinbarte Leistung nicht erbringen kann, hat der Kunde kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, keinen Anspruch auf Schadensersatz und kein Recht auf Zurückhaltung der Gage.

6. Zahlung der Gage

Zahlungen sind ausschließlich bar oder per Überweisung an den DJ zu leisten.

Schecks, Kreditkarten oder sonstiges werden nicht akzeptiert.

7. GEMA-Gebühren

Alle anfälligen Gebühren für die GEMA werden vom Kunden getragen und direkt an die GEMA abgeführt. Für Fragen hierzu steht die räumlich zuständige Bezirksdirektion zur Verfügung, vgl. http://www.gema.de/plz-suche/.
Gema Kunden Nr. des VR-Ö Tarifes des DJ’s: 2001132605

8. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Alfeld, soweit gesetzlich zulässig.

9. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht.